Mit dem Bus durch die Meißner Altstadt

Mit unseren Bussen der Linie E fahren wir Sie wieder durch die Meißner Altstadt und jeder Lenker unseres Busses ist auch ein bisschen Stadtführer, denn  er macht  auf die Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt aufmerksam. So können die Fahrgäste dann einfach aussteigen und alles persönlich in Augenschein nehmen. Insbesondere beim Halt auf dem Burgberg ist es angebracht, länger zu verweilen, um die mächtige Albrechtsburg in Augenschein zu nehmen, den Dom von allen Seiten zu betrachten oder die liebevoll restaurierten Gebäude des Burgberges zu bestaunen. Und auch für den Rundweg um das Burgbergensemble sollte genügend Zeit eingeplant werden. Die Rückfahrt mit unseren Bussen ist kein Problem – bis 17. 30 Uhr fahren wir aller 30 Minuten.
Aber auch die Fahrt selbst ist ein Erlebnis. Sie fahren durch enge Gassen und schauen direkt in die Schaufenster oder auch in noch engere Gassen und Innenhöfe. Ganz langsam aber souverän passieren Sie auch die beiden Burgtore und blicken zwischen beiden auf die Dächer der Meißner Altstadt.
Beim Kurven durch die engen, gepflasterten Gassen des historischen Stadtzentrums bindet mittlerweile jeder Fahrer gern auch die eine oder andere Anekdote aus der Meißner Stadtgeschichte ein, zum Beispiel von der Meißner Fummel.  Aus dem Busfenster kann dieses leichte Gebäck im Schaufenster der Bäckerei betrachtet werden.

Weitere Informationen zu Fahrzeiten und Haltestellen  ⇒ HIER  und in unserem Flyer ⇒HIER

Welche Sehenswürdigkeiten in Meißen geöffnet sind erfahren Sie ⇒ HIER