Gemeinsam gegen Corona

Der öffentliche Nahverkehr ist auch in Coronazeiten sehr viel sicherer, als viele Menschen denken. Das belegen wissenschaftliche weltweite  Analysen.

Dazu zwei Übersichten:

Aber nur, wenn wir gemeinsam gegen die Pandemie kämpfen!

So schützen Sie sich und andere

  • Bitte bedecken Sie in Bussen und an Haltestellen immer Ihren Mund und Ihre Nase. Die Maskenpflicht gilt überall und jederzeit im gesamten ÖPNV, so zum Beispiel auch während der Wartezeit.
  • Waschen Sie häufig und gründlich Ihre Hände.
  • Husten und niesen Sie in die Armbeuge.
  • Halten Sie beim Ein- und Aussteigen und im Bus Abstand. Um Gedränge zu vermeiden steigen Sie bitte weiterhin wie gewohnt vorn ein und hinten aus.
  • Nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Mitfahrer: Bitte verzichten Sie darauf, während der Fahrt oder beim Warten zu essen und zu trinken. Bitte verschieben Sie längere Telefonate auf einen anderen Zeitpunkt.
  • Nutzen Sie bevorzugt unsere und die digitalen Services des VVO, wie Kundenanliegen, Handy-Ticket zum Beispiel FAIRTIQ, derzeit mit Freunde-Werben-Angebot und die Fahrplanauskunft, um mit uns in Kontakt zu treten.
  • Verwenden Sie die Corona-Warn-App.

Vielen Dank!

Das tun wir für Sie

  • Wir reinigen unsere Fahrzeuge und Kundenzentren regelmäßig und gründlich. Berührflächen werden täglich desinfizierend gesäubert.
  • Wir lüften unsere Fahrzeuge regelmäßig: Dazu öffnen wir die Türen automatisch, wo technisch möglich. Auch an Endhaltestellen lassen wir die Türen geöffnet, um eine gute Durchlüftung zu gewährleisten.
  • Wir schützen Sie und unsere Mitarbeiter*innen in den Kundenzentren mit Trennscheiben.
  • Wir erhalten unser umfangreiches Fahrplan- und Platzangebot aufrecht, soweit möglich. Damit Sie so gut wie möglich Abstand halten können.
  • Wir informieren laufend darüber, wie wir die Coronakrise gemeinsam meistern.

Werden oder Bleiben Sie gesund.

Ihre VGM