Gemeinsam gegen Corona

Der öffentliche Nahverkehr ist auch in Coronazeiten sehr viel sicherer, als viele Menschen denken. Das belegen wissenschaftliche weltweite  Analysen.

Dazu zwei Übersichten:

Aber nur, wenn wir gemeinsam gegen die Pandemie kämpfen!

So schützen Sie sich und andere

  • Bitte bedecken Sie in Bussen, an Haltestellen und in öffentlich zugänglichen Gebäuden immer Ihren Mund und Ihre Nase. Die Maskenpflicht gilt überall und jederzeit im gesamten ÖPNV, so zum Beispiel auch während der Wartezeit.
  • Waschen Sie häufig und gründlich Ihre Hände.
  • Husten und niesen Sie in die Armbeuge.
  • Halten Sie beim Ein- und Aussteigen und im Bus Abstand. Um Gedränge zu vermeiden steigen Sie bitte weiterhin wie gewohnt vorn ein und hinten aus.
  • Nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Mitfahrer: Bitte verzichten Sie darauf, während der Fahrt oder beim Warten zu essen und zu trinken. Bitte verschieben Sie längere Telefonate auf einen anderen Zeitpunkt.
  • Nutzen Sie bevorzugt unsere und die digitalen Services des VVO, wie Kundenanliegen, Handy-Ticket zum Beispiel FAIRTIQ, derzeit mit Freunde-Werben-Angebot und die Fahrplanauskunft, um mit uns in Kontakt zu treten.
  • Verwenden Sie die Corona-Warn-App.

Vielen Dank!

Das tun wir für Sie

  • Wir reinigen unsere Fahrzeuge und Kundenzentren regelmäßig und gründlich. Berührflächen werden täglich desinfizierend gesäubert.
  • Wir lüften unsere Fahrzeuge regelmäßig: Dazu öffnen wir die Türen automatisch, wo technisch möglich. Auch an Endhaltestellen lassen wir die Türen geöffnet, um eine gute Durchlüftung zu gewährleisten.
  • Wir schützen Sie und unsere Mitarbeiter*innen in den Kundenzentren mit Trennscheiben.
  • Wir erhalten unser umfangreiches Fahrplan- und Platzangebot aufrecht, soweit möglich. Damit Sie so gut wie möglich Abstand halten können.
  • Wir informieren laufend darüber, wie wir die Coronakrise gemeinsam meistern.

Werden oder Bleiben Sie gesund.

Ihre VGM