grüne Fahrscheinautomaten

Bis Mitte Oktober werden in Coswig an der Haltestelle Zentrum / Börse und in Weinböhla an der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 4 sowie am S-Bahn-Haltepunkt neue Fahrscheinautomaten aufgestellt.

Gemeinsam mit den Dresdner Verkehrsbetrieben hat die VGM bei dem Hersteller ICA neue Fahrscheinautomaten bestellt, nachdem im Herbst 2015 die alten Fahrscheinautomaten wegen der Einführung neuer Banknoten außer Betrieb genommen werden mussten. Die Aufstellung der Automaten im Stadtgebiet Dresden ist fast abgeschlossen.

Weitere 7 Fahrscheinautomaten werden im Frühjahr 2019 in Meißen am Busbahnhof und auf der Neugasse, in Großenhain auf der Mozartallee, in Riesa am Busbahnhof und am Puschkinplatz, in Nossen am Markt und in Wilsdruff am Markt aufgestellt.

Über ein Touchscreen – Berührungsbildschirm können die Fahrscheine, das gesamte Fahrscheinsortiment innerhalb des VVO, angewählt werden. Neben Deutsch wird auch Englisch angeboten.

Die Bezahlung kann mit Münzen und Banknoten erfolgen. Je nach Rückgabesumme gibt es aber auch Banknoten im Wert von fünf oder zehn Euro als Wechselgeld zurück. Neu ist die Möglichkeit, jeden Betrag mit Giro- und Kreditkarte bezahlen zu können.

Auch die „grünen“ Ticket-Automaten sind mit dem Wartungsdienst der DVB vernetzt. Gehen nachzufüllende Bestände wie Fahrscheinpapier oder Wechselgeld zur Neige, meldet sich das Gerät automatisch in der DVB-Leitstelle. So kann der Service vor Ort sein, bevor der Automat außer Betrieb geht. Ebenso verhält es sich mit technischen Fehlermeldungen oder unbefugten Zugriffen. Umgekehrt kann man ein neues Fahrscheinsortiment oder Tarifänderungen zentral in alle Geräte einspeisen.