100_0032

Albrechtsburg Meißen

Die Albrechtsburg in Meißen ist das älteste Wohnschloss Deutschlands.

⇒ Anreise

Albrechtsburg Meissen (albrechtsburg-meissen.de)

Tipp: Mit den Kleinbussen  der Stadtrundfahrt Meißen fahren Sie von April bis Oktober bequem den Burgberg hinauf.

Moritzburg 03

Schloss Moritzburg

Das Schloss in malerischer Kulisse war die kurfürstliche Jagdresidenz von August dem Starken.

⇒ ANREISE

Barockschloss Moritzburg (schloss-moritzburg.de)

Tipp: Von Burg zu Burg – mit den Bussen der Linie M  gelangen Sie von April – Oktober 5 x  täglich von Moritzburg nach Meißen.

Schloss Proschwitz_Raden_2022

Schloss Proschwitz

Das barocke Schloss wurde 1701 bis 104 erbaut, befindet sich in Familienbesitz und das Zentrum des Weingutes Schloss Proschwitz.

⇒ ANREISE

⇒ Schloss Proschwitz – Meissner Weingut (schloss-proschwitz.de)

VGM_Fremdenverkehrsamt Zabeltitz

Schloss Zabeltitz

Das Palais bildet mit dem »Alten Schloss« ein reizendes Ensemble aus Barock- und Renaissancearchitektur.

⇒ ANREISE

Barockgarten Zabeltitz (Schlösserland Sachsen.de

VGM_Schloss Hirschstein_Marion Guenther

Schloss Hirschstein

Das Schloss liegt auf einem steil abfallenden Felsvorsprung des linken Elbufers und erhielt sein heutiges  Erscheinungsbild im Jahr 1892 – 1894. Eigentümer ist die Gemeinde Hirschstein.

⇒ ANREISE

Schloss Hirschstein (schloss-hirschstein.de)

Nossen-Schloss Nossen Burgberg-Schloss Nossen

Schloss Nossen

Das Schloss Nossen war bis 1315 Ritterburg. Nach der Reformation ließ Kurfürst August das Schloss umbauen. Napoleon und die Gräfin Cosel, Mäträsse August des Starken weilten auf dem Schloss

⇒ANREISE

Schloss Nossen (schloss-nossen.de)

Schloss Scharfenberg

Schloss Scharfenberg zählt zu den ältesten Burganlagen. 1654 wurde der Um- und Ausbau im Renaissancestil vorgenommen. Das Schloss befindet sich heute im Privatbesitz.

⇒ ANREISE

Schloss Scharfenberg (schloss-scharfenberg.de)

Schloss Jahnishausen

Das heutige Schloss wurde 1786 erbaut und befand sich von 1824 bis 1945 im Besitz des sächsischen Königshauses. Heute sorgt eine Genossenschaft für den Erhalt.

⇒ ANREISE

Schloss  Jahnishausen- Lebenstraum Geme (ltgj.de)

Schloss Siebeneichen

Ernst von Miltitz veranlasste den Bau des heutigen Schlosses. Siebeneichen war der erste adlige Großsitz im Meißner Land. Das Schloss wird heute als als Tagungs- und Veranstaltungszentrum genutzt.

⇒ ANREISE

Schloss Batzdorf

Dem malerisch verwinkelte Schloss wurde im 16. Jahrhundert seine heutige sichtbare Gestalt verliehen. Seit 1990 bemüht sich eine Verein um die Erhaltung.

⇒ ANREISE

Schloss Batzdorf (batzdorfer-schloss.de)

Rittergut Raußlitz

Raußlitz war bereits 1286 ein Herrensitz und wurde von den jeweiligen Besitzen, zuletzt ab 1902, erweitert und umgebaut. Im Herrenhaus befindet sich eine Außenstelle der Stadtverwaltung Nossen. Die Wirtschaftsgebäude werden von der Feuerwehr und dem Zweckverband der Wasserversorgung genutzt.

⇒ ANREISE

Schloss Reichstädt

Das Rittergut und Wasserschloss Reichstädt wurde bereits im Jahre 1535 erwähnt. Seit 1998 befindet sich das Schloss wieder in Familienbes

⇒ANREISE

Schloss-Reichstaedt (www.schloss-reichstaedt.de)

Rittergut Limbach

Das Rittergut besteht aus einem Herrenhaus und vier ehemaligen Scheunen, Stallungen und Wohngebäuden. Eine Stiftung kümmert sich um den Erhalt.

⇒ ANREISE

Stiftung Leben und Arbeit – Rittergut Limbach (leben-und-arbeit.net)

Schloss Schleinitz

Das Schloss ist eines der schönsten Herrensitze in der Lommatzscher Pflege. Die uradelige Familie von Schleinitz  war der Namensgeber. Ein Förderverein renoviert Schloss und Gutsbezirk.

⇒ANREISE

Schloss Schleinitz (schlossschleinitz.de)

Schloss Lauterbach

Das Schloss ist ein im Kern barockes Herrenhaus und entstand um 1700. Die jetzige Fassade des Schlosses entstand 1895. Ein Förderverein und die Gemeinde Ebersbach saniert das Schloss samt Parkanlage.

⇒ANREISE

Schloss und Park Lauterbach (schlosspark-lauterbach.de)

Schloss Heynitz

Die erste Anlage des Schlosses diente als Schutz- und Wehrburg. Im 15. Jh. erhielt das Schloss sein bis heute sichtbares Aussehen.

⇒ANREISE

Schloss Heynitz (schlossheynitz.de

Wasserschloss Oberau 

Das Schloss ist eines der ältesten erhaltenen Wasserschlösser in Sachsen und gehörte über Jahrhunderte der Adelsfamilie von Mititz. Aktuell bemühen sich 2 Vereine und den Erhalt des Schlosses und des Areals.

⇒ANREISE

Wasserschloss Oberau (wasserschloss-oberau.de)

Schloss Heynitz

Die erste Anlage des Schlosses diente als Schutz- und Wehrburg. Im 15. Jh. erhielt das Schloss sein bis heute sichtbares Aussehen.

⇒ANREISE

Schloss Heynitz (schlossheynitz.de

Schloss Strehla

Das Strehlaer Schloss zählt mit zu den ältesten und eindrucksvollsten Kulturdenkmälern der nordsächsischen Elblandschaft.

⇒ANREISE

Schloss Strehla (dresden-elbland.de)

TIPP: Die Musik an den Höfen des Meißnischen Landadels gastiert in den Sommermonaten auf den einstigen Herrensitzen der Region. Infos ⇒HIER